Vortrag/Diskussion mit Werner Ruf „Deutschlands Weg zur Weltmacht“

Die Braunschweiger Initiative für eine andere Politik (BIAP) lädt ein:

Mittwoch, den 27. März 2019, 19 Uhr
Haus der Kulturen, 38106 Braunschweig, Am Nordbahnhof 1
(Die Veranstaltung ist kostenfrei.)

Prof. Dr. Werner Ruf

Deutschlands Weg zur Weltmacht.
Was tun gegen Aufrüstung 
und einen neuen Kalten Krieg?

Nach den von Deutschland binnen eines Vierteljahrhunderts entfesselten zwei Weltkriegen sollte eine Ordnung geschaffen werden, die es diesem Land nie wieder ermöglichen würde, einen Krieg zu beginnen. Der Beginn des Kalten Krieges eröffnete die Möglichkeit zur Wiederbewaffnung. Die Mitgliedschaft in der NATO und die Militarisierung der EU sowie die Aufrüstungspolitik des Westens in den letzten Jahren haben Deutschland zur Führungsmacht werden lassen. Wie müsste die viel beschworene „neue Verantwortung“ unseres Landes aussehen?

Prof. Dr. Werner Ruf war von 1982 bis 2003 Professor für Internationale und intergesellschaftliche Beziehungen und Außenpolitik an der Universität Kassel. Er lehrte außerdem an der New York University, der Université Aix-Marseille und der Universität Essen. Von 1974-1989 war er Leiter des Kurses „Mediterranean Studies“ am Inter-University Centre for postgraduate studies, Dubrovnik, von 1978-1994 Mitglied des Exekutiv-Komitees der International University Center (IUC), Dubrovnik, und mehrere Jahre dessen Stellvertretender Vorsitzender. Werner Ruf war als Gutachter tätig, u.a. für die Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ), das Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ), die Kulturabteilung des Auswärtigen Amtes und die Europäische Union.

Weitere Informationen:

Webseite Werner Ruf:
http://www.werner-ruf.net/

Themenbezogener Beitrag von Werner Ruf:
Deutschland auf dem Weg zur Großmacht. In: FriedensJournal 6/2018

Die Veranstaltung wird unterstützt von:

Attac Braunschweig
Friedenszentrum Braunschweig
IPPNW Braunschweig
DGB Region SON