10. Braunschweiger Gramsci Tage
Hegemonie und Alltagsverstand. Zur Aktualität von linkem und rechtem Populismus
4. und 5. November 2016
Vorträge, Diskussionen, Workshops, Literarisch-wissenschaftliche Montage und Jazz

Bilder von der Veranstaltung

Gewerkschaftshaus Braunschweig,
Wilhelmstraße 5, 38100 Braunschweig

„Dem Volk aufs Maul schauen ist etwas ganz anderes als dem Volk nach dem Mund reden.“ Bertolt Brecht

Populistische Strömungen haben Konjunktur. Einige sprechen von einer neuen „populistischen Situation“. Von links bis rechts wird die Krise gesellschaftlicher und politischer Repräsentation als Entstehung einer postdemokratischen oder patrimonialen Herrschaft gedeutet, die die Kluft zwischen Volk und Eliten vertieft. Gramsci scheint den Weg zu allen Formen populistischer Kritik und Strategie geebnet zu haben: Er sprach von einem „gesunden Kern“ des Alltagsverstands. Er zeigte, dass die untergeordneten Klassen ohne die Herausbildung eines „national-popularen Kollektivwillens“ nicht ins politische Leben treten können. Zugleich aber kritisierte er jede Anbiederung an die „primitiven“ Momente des Alltagsbewusstseins, da sie nur „langweilige und papageienhafte Phraseologie“ hervorbringt. Sie blockiert die Herausbildung einer „neuen Kultur“, die für die Befreiung der subalternen Klassen erforderlich ist.

…mehr

Flyer zum Herunterladen

Plakat

 

_ _ _ _ _

Der Militärputsch in Argentinien

Vergessene Verbrechen und deutsche Mitverantwortung
Veranstaltung mit Alexander Hasgall, Historiker

Dienstag, 14.06.2016, 19:00 Uhr
Gewerkschaftshaus, Wilhelmstr. 5
…mehr

_ _ _ _ _

„Dann fangen wir von vorne an“
Ein Jahrhundert in der Arbeiterbewegung
Dokumentarfilm und Gespräch mit Theodor Bergmann

Mittwoch, 27. April 2016   19 Uhr   UNIVERSUM-Kino   Eintritt frei
Einladung als PDF

_ _ _ _ _

Dokumentation der Veranstaltung mit Matin Baraki „Die ‚neue Weltordnung‘ und die Flüchtlingskatastrophe“ am 11. Februar 2016 im Haus der Kulturen

_ _ _ _ _

Griechenland, Syriza und die Linke in Europa
Diskussion und Buchvorstellung mit Giorgos Chondros über Niederlagen, Strategien und Herausforderungen an die europäische Linke

chondros

Mittwoch, 2. März 2016, 19.30 Uhr, Gewerkschaftshaus, Braunschweig  Wilhelmstraße 5
Einladung als PDF

Aktuelles Interview als Audio
Aktueller Blog von Giorgos Chondros bei Facebook

_ _ _ _ _

Die BIAP unterstützt den Aufruf:
Flüchtende aufnehmen und Fluchtursachen beseitigen.
Hier geht es zum Aufruf.

_ _ _ _ _

9. Braunschweiger Gramsci Tage im November 2015

Kapital und Klassen im 21. Jahrhundert.
Soziale Ungleichheit heute  – Über Piketty hinaus denken

Freitag, den 20. November 2015 und Samstag, den 21. November 2015
Haus der Kulturen e.V., Am Nordbahnhof 1, 38106 Braunschweig

Zum Thema:
Der französische Wirtschaftshistoriker Thomas Piketty zeigt in seinem Buch Das Kapital im 21. Jahrhundert, dass die kapitalistische Produktionsweise am Ende des 19. Jahrhunderts eine immense Kluft zwischen den Einkommen der Lohnarbeitenden und der Produktionsmittelbesitzer bewirkte. …mehr

_ _ _ _ _

Weitere Veranstaltungen unter Aktivitäten